Anzeige

Festival LIT:potsdam startet am 4. August

Die achte Ausgabe des Festivals LIT:potsdam „Starke Worte. Schöne Orte.“ findet vom 4. bis 9. August 2020 statt. Zahlreiche Veranstaltungen – die meisten Open Air im Park der Villa Jacobs, im Garten der Villa Quandt, im Kulturquartier Schiffbauergasse oder im Treffpunkt Freizeit am Heiligen See – bieten Begegnungen mit herausragenden Autor*innen an. Zu dem von Martin Klein entwickelten Programm für Kinder, Jugendliche und Junggebliebene werden die Autorin Cornelia Franz, die Literaturvermittlerin Tina Kemnitz, die Illustratorin und Schriftstellerin Birte Müller sowie die Bestsellerautorin Ursula Poznanski erwartet.

Familientag am 8. August

Erstmals lädt das Festival LIT:potsdam zu einem „Familientag“. Am Samstag, 8. August, gibt es im historischen Park der Villa Jacobs eine Überraschung für Erstklässler und eine Literarische Tour für jedes Alter: Aktionen und Lesungen am Schwanenweiher, am Hippodrom, im Obstgarten und dazu die Show „Tolles Buch!“ von Tina Kemnitz. Darauf stellt Cornelia Franz ihr Kinder- und Jugendbuch „Wie ich Einstein das Leben rettete“ vor: eine spannende und abenteuerliche Zeitreise ins Jahr 1913. Birte Müller liest aus ihrer „Willi“-Reihe, geschrieben für „Menschen mit Besonderung“. Die Erfolgsautorin Ursula Poznanski stellt den neuesten Band ihrer Jugendbuchreihe „Erebos“ vor, in dem sich ein Computerspiel verselbständigt und drastisch in die Realität eines Jugendlichen einzugreifen sucht. Moderation: Uwe Madel (rbb).

Brandenburger Bücherfest

Am Festivalsonntag, 9. August, feiert LIT:potsdam das Brandenburger Bücherfest: Verlage und Buchhandlungen präsentieren sich mit Ständen im Areal Treffpunkt Freizeit, flankiert von Open-Air-Lesungen und Mitmach-Aktionen.
 

Das komplette Programm ist zu finden unter: www.litpotsdam.de
Tickets sind online erhältlich unter www.litpotsdam.de, bei der Tourist-Information Potsdam, im PNN-Shop sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen.